FFP2-Masken

Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen vor einer Infektion mit dem Corona-Virus. Durch zertifizierte FFP2-Masken können infektiöse Aerosole zuverlässig abgeschirmt werden. - weiterlesen

 

FFP2-Masken kaufen

Nach wie vor gilt die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr und in medizinischen Einrichtungen. Und auch sonst ist das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Makse eine sinnvolle Maßnahme, um die unkontrollierte Verbreitung von Viren, Bakterien und anderen Krankheitserregern zu stoppen. 

In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an zertifizierten FFP2-Masken. Wir bieten verschiedene Formen (z. B. Kaffeefilterform, Entenschnabelform) und Trageoptionen an. Auch für Kinder haben wir Masken in passender Größe auf Lager. Finden auch Sie die optimale Maske mit hohem Tragekomfort und bestem Atemschutz bei uns im Shop. 

Sie benötigen FFP2-Masken in großen Stückzahlen? Schicken Sie uns gerne eine Anfrage über unser Großhandels-Kontaktformular. Ab 500 Einheiten erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot zu unseren attraktiven Großhandelskonditionen.

 

Was ist eine FFP2-Maske und wie schützt sie?

Die Abkürzung FFP steht für das englische Wort „Face Filtering Piece“. FFP-Masken stammen ursprünglich aus dem Handwerk, um die Atemwege vor Staub und anderen Partikeln zu schützen. Seit der Covid-19-Pandemie wird die Atemschutzmaske auch zum Schutz vor Bakterien und Viren genutzt. Wir sie korrekt getragen, verringert sich nachweislich das Infektionsrisiko für Sie und Ihre Mitmenschen. 
Neben den zwei anderen Maskentypen, der behelfsmäßigen Mund-Nasen-Bedeckung und der medizinischen OP-Maske gewährleistet die FFP2-Maske mit Abstand den höchsten Schutz vor einer Übertragung des Corona-Virus. FFP2-Masken sind oft kuppelförmig, faltbar und im Vergleich zur OP-Maske deutlich starrer.

Dies kommt daher, dass sie mehrere unterschiedliche Filterschichten aufweisen. Zusätzlich werden FFP2-Masken sowohl mit und ohne Ausatemventil gefertigt. Dieses Ventil sorgt dafür, dass der Maskenträger einen geringeren Atemwiderstand spürt und die Luft leichter aus der Maske entweichen kann. Bei FFP2-Masken mit Ausatemventil werden Ihre Mitmenschen allerdings nicht mehr ausreichend vor Infektionen geschützt, weswegen dieser Maskentyp nicht für den Umgang mit gefährdeten Menschen geeignet ist. 

In unserem Shop bieten wir ausschließlich normierte FFP-Masken zum Verkauf an. Diese bieten aufgrund der Normierung einen höheren Schutz als eine behelfsmäßige Mund-Nasen-Bedeckung. Um die Normierung zu erfüllen, werden diese Masken darauf getestet, wie effektiv sie Aerosole, also Tröpfchen mit einer Größe von ca. 0,6 Mikrometern, abfangen können. 

Sie erkennen eine normierte Atemschutzmaske durch die an der Außenseite der Maske abgedruckte Prüfnummer. Das ist zum einen das CE-Kennzeichen und eine vierstellige Nummer. So können Sie sicher gehen, dass ihre Maske das Testverfahren erfolgreich durchlaufen hat und alle Gesetze und Richtlinien erfüllt. 

Für eine FFP2-Maske bedeutet das, dass sie mindestens 95% aller Aerosole und Erreger abweist. Die höher klassifizierte FFP3-Maske hat eine noch höhere Filterleistung und fängt nachweislich sogar 99% aller Testaerosole ab. FFP-Masken gehören außerdem zur Kategorie der persönlichen Schutzausrüstung (PSA), weswegen zusätzlich noch eine Baumusterprüfung von TÜV/Dekra durchgeführt wird.

 

Wann, für wen und wo machen FFP2-Masken Sinn?

Bereits seit Anfang der Corona-Pandemie gehört das Tragen einer Maske zu den wichtigsten Maßnahmen im Schutzkonzeptes der Bundesrepublik Deutschland. Um eine unkontrollierte Ausbreitung des Corona-Virus zu stoppen hat sich das flächendeckende Tragen von FFP- und OP-Masken als sehr wirksam herausgestellt. Nach wie vor ist es in vielen Situation sinnvoll eine FFP2-Maske zu tragen:

  • Beim Treffen mit gefährdeten Menschen (z. B. Senioren & Personen mit Vorerkrankungen)
  • Wenn Sie selbst zum Kreis der gefährdeten Personen gehören
  • Beim Verdacht sich selbst mit dem Virus infiziert zu haben
  • Bei Erkältungssymptomen
  • In großen Menschenansammlungen, vor allem im Innenraum

 

Wie setzt man eine FFP2-Maske richtig auf?

Um einen hohen Fremd- und Eigenschutz beim Tragen einer FFP2-Maske sicherzustellen, ist es wichtig, diese korrekt zu tragen.

  • Waschen oder desinfizieren Sie sich die Hände und setzten Sie die Atemschutzmaske auf, indem Sie die Kopfbänder hinter die Ohren schnallen. Prüfen Sie, ob sie ausreichend Luft durch die Maske bekommen. Falls der Atemwiderstand zu hoch sein sollte, informieren Sie sich über alternative Möglichkeiten, etwa eine FFP-Maske mit Ausatemventil oder OP-Masken.
  • Passen Sie dann die FFP2-Maske an Ihre Gesichtsform an. Die Schutzmaske muss eng am Gesicht anliegen und es dürfen keine Luftströme an den Rändern der Maske entweichen können. Um einen optimalen Sitz an der Nase des Trägers zu ermöglichen ist eine kleine Metallschiene in die Masken eingebaut. Diese muss so geformt werden, dass sie über der Nase eng abschließt. Wenn Sie die Metallschiene richtig eingestellt haben, sollte auch das Brilletragen über der Maske kein Problem mehr sein. Zusätzlich können hier Anti-Beschlag-Brillenputztücher hilfreich sein. 
  • Versuchen Sie die FFP2-Maske während des Tragens nicht zu berühren. An der Außenseite können sich infektiöse Aerosole befinden, die sich bei Berührung auf ihre Hand übertragen. Wenn Sie körperlich aktiv sind, kann Ihre Atemschutzmaske schnell durchfeuchten. Ist dies der Fall, sollten Sie sie austauschen, um weiterhin eine hohe Schutzwirkung zu garantieren.
  • Achten Sie beim Abnehmen darauf, die Masken an den Rändern festzuhalten und anschließend in einem Plastikbeutel in Ihrer Tasche zu verstauen oder sie direkt im Restmüll zu entsorgen.
  • Die Hersteller der FFP2-Masken deklarieren diese eindeutig als Einwegprodukte.
  • Dennoch werden diese Schutzmasken im privaten Bereich oft mehrmals verwendet. Es ist belegt, dass sich nach sieben Tagen lüften der Maske, die infektiösen Coronaviren auf der Maske soweit reduziert haben, dass ein erneutes Tragen der Maske kein Risiko für den Träger darstellet. Eine weitere Methode zur Desinfektion ist das 10-minütige Kochen der FFP2-Maske in einem Gefrierbeutel. Dadurch können Keime vollständig inaktiviert werden. Nähere Informationen zur Mehrfachnutzung vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte finden Sie auch hier.