Kinder-Masken

Schützen Sie Ihre Kinder und Mitmenschen vor Krankheitserregern, Staub und Schadstoffen. Bei gleichen qualitativen Standards ist dieser Mundschutz auf Kindergröße geschnitten, sodass die Masken auch bei Kindern die volle Schutzwirkung entfalten können. - weiterlesen

 

Mundschutz für Kinder kaufen

Kaufen Sie einen Mundschutz für Kinder hier bei uns im Shop. In unserem Sortiment finden Sie sowohl medizinische Mund-Nasen-Bedeckungen als auch FFP2-Atemschutzmasken in Kindergröße.

Sie können hier im Shop Mundschutzmasken für Kinder einzeln oder in kleinen Mengen für den privaten Gebrauch erwerben. Ab 100 € Bestellwert versenden wir Ihre Ware kostenlos. Ein Kauf auf Rechnung ist jederzeit möglich.

Benötigen Sie dagegen große Stückzahlen für größere Gruppen oder in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten oder Schulen, dann kontaktieren Sie uns gerne hier: Großhandel / Große Stückzahlen. Ab 500 Einheiten erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot zu unseren attraktiven Großhandels-Konditionen.

 

Was ist ein Mundschutz für Kinder?

Ein Mundschutz für Kinder ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung, die bei gleicher Schutzwirkung speziell auf die Größe von Kindern zugeschnitten ist. Masken für Kinder sind kleiner als Mundschutzmasken für Erwachsene, da der korrekte Sitz einer Maske essenziell ist, um ihre Schutzwirkung zu gewährleisten.

 

Wie funktioniert ein Mundschutz für Kinder?

Die medizinische Mundschutzmaske für Kinder stellt eine physikalische Barriere dar, die beim Atmen, Sprechen, Husten oder Niesen Tröpfchen abfängt. So werden Bakterien und Viren, die sich in den Tröpfchen befinden, nicht unmittelbar in die Umgebungsluft abgegeben, sondern verbleiben in der Maske. Atemschutzmasken, wie beispielsweise die FFP2-Maske, filtert selbst kleinste Partikel aus der Luft und bietet dadurch einen höheren Eigen- und Fremdschutz.

 

Was unterscheidet einen Mundschutz für Kinder von anderen Mundschutzmasken (für Erwachsene)?

Ein medizinischer Mundschutz für Kinder bietet den gleichen qualitativen Standard wie andere Mundschutzmasken für Erwachsene. Der Unterschied liegt dabei in der Größe der Maske. Kindermasken sind kleiner geschnitten, angepasst an den geringeren Kopfumfang von Heranwachsenden, sodass der Mundschutz passgenau auf dem Gesicht des Kindes aufliegt. Die richtige Trageweise und der korrekte Sitz ist essenziell, um die Schutzwirkung zu gewährleisten. Eine Gesichtsmaske sollte groß genug sein, um Mund, Nase und Kinn abzudecken. Gleichzeitig muss ein hoher Tragekomfort garantiert sein, damit sie auch genutzt wird. Der Mundschutz sollte daher bequem sein und die Bänder sollten nicht zu eng hinter den Ohren sitzen.

 

Wann / wo / für welche Kinder macht ein Kinder-Mundschutz Sinn?

Grundsätzlich wird das Tragen eines Mundschutzes ab dem Grundschulalter empfohlen. Eine bestehende Maskenpflicht schließt meist Kinder ab einem Alter von 6 oder 7 Jahren mit ein. Die Regelung kann sich jedoch je nach Bundesland unterscheiden.

Wichtig bei der Benutzung einer Gesichtsmaske ist, dass das Kind in der Lage ist, die Maske selbstständig abzulegen. Bei auftretendem körperlichem Unwohlsein sollte sich das Kind an einen sicheren Ort begeben, Abstand zu anderen Personen einnehmen und die Maske ablegen.

Achtung! Kinder unter 2 Jahren sowie schlafende Kinder dürfen aufgrund der Erstickungsgefahr keine Maske tragen!

Eine weitere Ausnahme besteht bei Kindern mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung. Wenn ihr Kind von einer Vorerkrankung betroffen ist, wenden Sie sich an einen Kinderarzt. Dieser kann das Kind aus medizinischen oder psychologischen Gründen von der Maskenpflicht befreien. Besprechen Sie die individuelle Situation ihres Kindes im Zweifelsfall mit einem Kinderarzt.

 

Wie setzt man einen Mundschutz für Kinder richtig auf?

  • Üben Sie vor der Nutzung mit Ihrem Kind das korrekte Aufsetzen und Tragen des Mundschutzes.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind unter dem Mundschutz gut atmen kann.
  • Ihr Kind sollte sich vor dem Aufsetzen der Gesichtsmaske gründlich mit Seife die Hände waschen.
  • Die Maske sollte nur an den Gummizügen beziehungsweise Bändern berührt werden. Kontakt mit der inneren Mundfläche der Maske sollten vermieden werden.
  • Zunächst werden die Gummizüge hinter den Ohren befestigt.
  • Nase, Mund und Kinn sollten dabei vollständig von der Gesichtsmaske bedeckt sein.
  • Anschließend wird der Nasenbügel an der oberen Seite der Maske in eine wellige Form gebogen, sodass sich der Mundschutz der Nase anpasst und dicht am Gesicht aufliegt.
  • Die Mundschutzmaske sollte spätestens dann gewechselt werden, wenn diese verschmutzt oder durchfeuchtet ist.
  • Halten Sie stehts ein oder mehrere Masken als Ersatz bereit.
  • Bei der Benutzung von Spielgeräten sollte Ihr Kind den Mundschutz absetzen, damit die Maske nicht hängen bleibt.
  • Das Tragen eines medizinischen Mundschutzes bei Kindern ersetzt keine anderen Schutzmaßnahmen. Diese sollten auch weiterhin eingehalten werden.