Flächendesinfektionsmittel

Monatelang können gesundheitsschädliche Mikroorganismen wie Viren, Pilze und Bakterien auf Oberflächen überleben dennoch hochinfektiös sein. Schon eine kurze Berührung einer kontaminierten Fläche kann genügen, um sich zu infizieren. Dagegen hilft die gründliche und regelmäßige Flächendesinfektion von vielbenutzten Gegenständen! - weiterlesen

 

Flächendesinfektionsmittel kaufen

In unseren Shop bieten wir Ihnen hochqualitatives Flächendesinfektionsmittel, dass sofort gebrauchsfertig für die Verwendung in Ihrem Zuhause, Betrieb oder öffentlicher Einrichtung ist. Neben kleinen Mengen (1 Liter) finden Sie hier in unserem Online Shop auf Flächendesinfektionsmittel in großen Mengen (ab 5 Liter). Wählen Sie das Desinfektionsmittel, das perfekt für Ihren Anwendungsbereich passt.

Sie benötigen noch größere Mengen an Desinfektionsmittel? Melden Sie sich über das Großhandels-Kontaktformular. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot zu unserem attraktiven Großhandels-Konditionen.

 

Wann und wo macht der Einsatz von Flächendesinfektionsmittel Sinn?

Besonders an hochfrequentierten Orten mit hohen Hygieneansprüchen ist das regelmäßige Desinfizieren von Flächen und Gegenständen unabdingbar oder oft sogar gesetzlich vorgeschrieben. Der Pflegesektor ist nach § 18 des Infektionsschutzgesetzes dazu verpflichtet, regelmäßig zu desinfizieren. Insbesondere vulnerable Personen sollen durch eine Flächendesinfektion bestmöglich vor Krankheitserregern wie dem ansteckenden Corona-Virus bestmöglich geschützt werden.

In diesen Bereichen ist eine regelmäßige Desinfektion von Flächen dringend notwendig, um eine bestmögliche Hygiene zu gewährleisten:

Medizin

  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Pflegeheime
  • Arzt- und Zahnarztpraxen
  • Therapieeinrichtungen, wie z. B. Physiotherapie

Öffentliche Einrichtungen

  • Öffentliche Sanitäranlagen
  • Einzelhandel
  • Behörden mit hohem Besucheraufkommen
  • Bildungseinrichtungen (Universitäten, Schulen und Kindergärten)
  • Öffentliche Verkehrsmittel

Gastronomie

  • Lebensmittelindustrie
  • Restaurants
  • Mensen und Kantinen
  • Cafés und Bäckereien

Personenbezogene Dienstleistungen

  • Friseure
  • Tattoo Studios
  • Kosmetikbehandlungen

Im privaten Alltag ist ein gründliches und regelmäßiges Desinfizieren spätestens dann notwendig, wenn ein Familienmitglied an einer ansteckenden Infektion erkrankt ist. So können sie das Risiko einer Übertragung auf andere Familienmitglieder minimieren.

Auch wenn Sie oder ein Angehöriger aufgrund von einer angeborenen Immunschwäche oder infolge einer Krankheit oder Chemotherapie unter einem schwachen Immunsystem leiden, ist das regelmäßige und gründliche Desinfizieren ebenfalls empfehlenswert, um potenzielle schwere Ansteckungen zu vermeiden.

 

Was ist ein Flächendesinfektionsmittel eigentlich und wie funktioniert es?

Flächendesinfektion wird zur systematischen Keimreduktion auf Oberflächen angewendet. Dabei wirkt es mikrobizid auf die aufgetragene Oberfläche. Das heißt, durch seine Anwendung werden Mikroorganismen wie Viren, Pilze und Bakterien abgetötet oder inaktiviert.

Dabei wirken im Flächendesinfektionsmittel enthaltene Alkohole und Aldehyde denaturierend. Das bedeutet, dass die eiweißhaltigen Strukturen der Mikroorganismen verändert und diese so unschädlich gemacht werden. Weitere enthaltene Chemikalien können zusätzlich die Lipidmembranen und Nukleinsäuren der Mikroorganismen zerstören und sie damit unschädlich machen.

Wichtiger Hinweis: Nicht jedes Flächendesinfektionsmittel wirkt gleichermaßen gegen die unterschiedlichen Arten von Mikroorganismen. Beachten Sie die folgende Kategorisierung, um einen schnellen Überblick über den Wirkbereich von Flächendesinfektionsmittel hier bei uns im Shop zu behalten:

  • Fungizid: Tötet Pilzen und Pilzsporen ab
  • Bakterizid: Inaktiviert Bakterien
  • Begrenzt viruzid: Inaktiviert ausschließlich behüllte Viren (darunter z. B. Corona- oder Grippeviren)
  • Begrenzt viruzid plus: Wirkt neben behüllten Viren zusätzlich gegen Adeno-, Rota- und Noroviren
  • Viruzid: Wirksam gegen alle Viren

 

Wie führen Sie eine Flächendesinfektion richtig aus?

Beachten Sie bei einer Flächendesinfektion diese wichtigen Schritte, damit gesundheitsschädliche Keime wirksam bekämpft werden und gleichzeitig Ihre Gesundheit nicht gefährdet ist:

  • 1. Schritt: Kontrollieren Sie vor der Flächendesinfektion, ob Ihre Arbeitsumgebung sicher ist. Achten Sie besonders darauf, dass keine entzündlichen Gegenstände in der Nähe sind, etwa Zigaretten, Kerzen oder erhitzte Oberflächen sein. Öffnen Sie ein Fenster, damit der Geruch vom Desinfektionsmittel schnell verfliegt und die desinfizierten Oberflächen schnell trocknen. Prüfen Sie auch das Haltbarkeitsdatum des Desinfektionsmittels. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum ist die desinfizierende Wirkung nicht mehr sichergestellt.
  • 2. Schritt: Ziehen Sie sich vor der Flächendesinfektion Schutzhandschuhe oder Einweghandschuhe an. Dadurch schützen Sie Ihre Haut vor den austrocknenden Chemikalien im Desinfektionsmittel und schützen sich zusätzlich vor Infektionen. Gegen die Dämpfe des Desinfektionsmittels können Sie einen Mundschutz verwenden.#
  • 3. Schritt: Entfernen Sie alle groben Schmutzpartikel von der zu desinfizierenden Oberfläche und reinigen Sie sie gründlich.
  • 4. Schritt: Nehmen Sie jetzt ein Einmaltuch, ein neues Wischtuch oder einen neuen Putzlappen und tränken Sie den Stoff mit dem Flächendesinfektionsmittel. Danach wischen Sie mit dem Tuch über die Oberfläche, sodass sie lückenlos mit dem Flächendesinfektionsmittel benetzt ist. Nur dann kann die gesamte Fläche sicher desinfiziert werden. Bei schwer zugänglichen Flächen können Sie auch Flächendesinfektionsmittel mit einer Sprühflasche verwenden. Beachten Sie dabei, dass laut Robert-Koch-Institut eine Wischdesinfektion zu bevorzugen ist, da so ein vollständiges Auftragen des Flächendesinfektionsmittels einfacher erreicht werden kann. Bei der Sprühdesinfektion entsteht außerdem ein Sprühnebel aus Aerosolen, die durch den Anwender eingeatmet werden und zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung führen können. Achten Sie bei einer Sprühdesinfektion daher besonders auf einen guten Luftaustausch und tragen Sie zum Schutz Ihrer Atemwege eine FFP-Maske.
  • 5. Schritt: Lassen Sie die desinfizierte Fläche ausgiebig trocknen. Beachten Sie außerdem die Einwirkzeit, die Sie auf dem Etikett Ihres Desinfektionsmittels nachlesen können. Das Desinfektionsmittel sollte auf keinen Fall vor Ablauf der Einwirkzeit von der Oberfläche gewischt werden, da sonst nicht sichergestellt ist, dass das Desinfektionsmittel alle schädlichen Mikroorganismen inaktiviert hat. Ist die Fläche getrocknet und die Einwirkzeit abgelaufen, können Sie sie wieder normal in Benutzung nehmen. In der Lebensmittelindustrie ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die getrocknete Fläche nach der Desinfektion mit Trinkwasser abgewischt werden muss.
  • 6. Schritt: Entsorgen Sie den Einweglappen, mit dem Sie die Flächendesinfektion durchgeführt haben, im Restmüll oder waschen Sie den verwendeten Putzlappen bei mindestens 60 Grad. Danach können Sie ihn wieder (ausschließlich zur Desinfektion) benutzen.

 

Wie unterscheiden sich Flächendesinfektionsmittel und Hand-Desinfektionsmittel voneinander?

Flächendesinfektionsmittel und Hand-Desinfektionsmittel dienen beide dazu, krankheitserregende Viren, Bakterien und Pilze unschädlich zu machen. Da sie aber für unterschiedliche Einsatzbereiche gedacht sind, haben die Mittel eine deutlich andere Zusammensetzung.

Hand-Desinfektionsmittel hat das Ziel, schädliche Mikroorganismen in 30 bis 90 Sekunden abzutöten bzw. zu inaktivieren. Da diese Mittel schnell einziehen sollen, basieren sie zum Großteil auf Alkohol (Isopropanol) oder jodhaltigen Verbindungen. Gleichzeitig sind sie so hautfreundlich, wie es sich mit der Desinfektionswirkung vereinbaren lässt.

Flächendesinfektionsmittel sind dagegen deutlich „schärfer“. Außerdem sind sie dazu gedacht, an der Luft zu trocknen. Tragen Sie bei der Anwendung daher unbedingt Schutzhandschuhe.

Beide Arten von Desinfektionsmitteln sind für unterschiedliche Zwecke konzipiert und sollen daher auch ausschließlich für diesen verwendet werden. Eine unsachgemäße Verwendung der Mittel kann so zu einer unvollständigen Desinfektion und/oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.