V-Check®

V-Check Antigen Corona Lolli-Schnelltest - 20 Stück


Artikelnummer 262

Berechtigung nach § 3 Abs. 4, 4a MPAV:

Wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis (§ 3 Abs. 4, 4a MPAV) gehören (Mehr Infos unten im Artikeltext) bestätigen Sie uns dies bitte:

74,90 EUR *
Inhalt 20 Stück
Sofort versandfertig, Lieferzeit 48h
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

V-Check TM 2019-nCoV Saliva Antigen Corona Lolli-Schnelltest - 1 Packung = 20 Schnelltests

Antigen Speicheltest zur qualitativen Erkennung von Antigenen innerhalb der ersten 7 Tage nach Symptombeginn

Details auf einen Blick

  • 20 Speichelsammler enthalten
  • Testkassette vor dem Test in Raumtemperatur (18-26°C) bringen
  • zur Verwendung durch ausgebildetes klinisches Laborpersonal

Der V-ChekTM 2019-nCoV Ag Saliva Lolli-Schnelltest (Immunchromatographie) ist ein lateraler Flow Immunoassay, für den qualitativen In-vitro-Nachweis von 2019-nCoV Antigen. Es ist ein Immunchromatographie-Sandwich-Assay zur qualitativen Bestimmung des Nukleocapsid Protein Antigen von 2019-nCoV in Speichelproben. Dieser Test ist nur für den ärztlichen Laboreinsatz oder für sofortige Bestimmung durch medizinisches Personal und nicht zur Eigenanwendung geeignet. Er sollte nicht als alleinige Grundlage für die Diagnose verwendet werden und ist zum Screening der allgemeinen Bevölkerung
geeignet.

  • geeignet für die Schnelltestung von Kindern und Jugendlichen
  • einfache Anwendung als "Lollitest"
  • finales Ergebnis bereits nach 10 Minuten

 
BfArM Test-ID AT015/21

Ein positives Testergebnis muss weiter bestätigt werden. Ein negatives Testergebnis kann eine Infektion nicht ausschließen.
Der V-ChekTM 2019-nCoV Ag Saliva Schnelltest basiert auf ein Doppelantikörper-Sandwich um das Antigen des neuartigen Coronavirus 2019-nCovid Antigen in der Speichelproben zu erkennen. Während des Tests bindet der mit Gold markierte anti-2019-nCoV monoklonale Antikörper im Markierungs-Pad an das 2019-nCoV Antigen in der Probe an, sodass diese einen Komplex bilden. Dieser Reaktionskomplex bewegt sich während des Chromatographieverfahrens entlang der Nitrozellulosemembran und wird durch den anti-2019 nCoV monoklonalen Antikörper erfasst, mit dem die Nitrozellulosemembran im testfeld (T) vorbeschichtet ist, und schließlich bildet sich in der T-Zone eine rote Farbreaktionslinie. Wenn die probe kein 2019nCoV Antigen enthält, kann sich in der T-Zone keine rote Reaktionslinie bilden. Unabhängig davon, ob die zu testende Probe das 2019-nCoV Antigen enthält, bildet sich immer eine rote Reaktionslinie im Kontrollbereich (C).

Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
 

Vorbereitung
Die Testkassette ist vor der Testdurchführung auf Raumtemperatur zu bringen (18-26°C). Zwei Stunden vor der Testung nicht Speisen und Konsumieren.

Probenentnahme
Führen Sie das Schwammende des Speichelsammlers in den Mund ein. Wischen Sie vorsichtig an der Mundinnenseite und auf der Zunge entlang, um den Speichel zu sammeln (ca. 90 Sekunden). Lassen Sie den Speichel möglichst von selbst in den Schwamm einziehen. Nehmen SIe den Speichelsammler aus dem Mund, wenn der Schwamm vollständig satuiert und weich ist oder sich der Indikator auf der Rückseite blau verfärbt hat. Die Probe sollte nach der Probenentnahme sobald wie möglich verwendet werden. Die Proben sollten unverzüglich nach der Entnahme getestet werden. Die Proben sollten nicht inaktiviert werden. Die Ergebnisse des V-Check TM 2019-nCoV Antigen Speicheltests sind nicht als bestätigte Diagnose anzusehen, sie dienen ausschließlich zur klinischen Referenz. Eine Beurteilung sollte anhand der Kombinatione mit RT-PCR-Test-Ergebnissen, klinischen Symptomen, epidemiologischen Informationen und weiteren klinischen Daten erfolgen.

Sensitivität, Spezifität und Genauigkeit
Die Leistung des V-Check TM 2019-nCoV Antigen Speicheltests wurde mit 243 Proben von symptomatischen Patienten nachgewiesen, die innerhalb von 7 Tagen nach Einsetzen der Symptome getestet wurden. Die RT-PCR wird als Referenzmethode für Covid-19 Antigen Speicheltest eingesetzt. Proben galten als positiv, wenn die RT-PCR ein positives Ergebnis hervorbrachte. Proben galten als negativ, wenn die RT-PCR ein negatives Ergebnis hervorbrachte.

Relative Sensitivität 95.65% (95%CI*: 90.22%-98.13%)
Relative Spezifität 98.44% (95%CI*: 94.48%-99.57%)
Genauigkeit 97.12% (95%CI*: 94.17%-98.60%)
*Konfidenzintervall

Lagerung und Stabilität
Der V-Check TM 2019-nCoV Antigen Speicheltests kann bei Raumtemperatur oder gekühlt aufbewahrt werden (2-30°C). Bis zur Verwendung muss die Testkassette im versiegelten Beutel bleiben. Die Testkassette und den Speichelsammler sind nur bis zum auf der Packung aufgedruckten Verfallsdatum zu verwenden. Nicht einfrieren. Nicht nach dem Ablaufdatum verwenden.

Enthaltene Materialien

20 Testkassetten
20 Speichelsammler/Schwämmchen
1 Gebrauchsanleitung
1 Kurzbeschreibung

Zusätzlich erforderlich: Timer (nicht enthalten)

Weiter Informationen entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung.

Nur für den professionellen Gebrauch.

Berechtigter Personenkreis nach § 3 Abs. 4, 4a MPAV

  • ambulante und stationäre Einrichtungen im Gesundheitswesen, Großhandel und Apotheken
  • Gesundheitsbehörden des Bundes, der Länder, der Gemeinden und Gemeindeverbände
  • Blutspendedienste, pharmazeutische Unternehmen
  • Beratungs- und Testeinrichtungen für besonders gefährdete Personengruppen.

Davon ausgenommen sind die in Anlage 3 aufgeführten In-vitro-Diagnostika.
Sofern der Deutsche Bundestag nach § 5 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes eine epidemische Lage von nationaler Tragweite festgestellt hat, dürfen In-vitro-Diagnostika, die für den direkten oder indirekten Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer in § 24 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes genannten Krankheit oder einer Infektion mit einem in § 24 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes genannten Krankheitserreger bestimmt sind, abweichend von Absatz 4 auch an folgende natürliche Personen, Einrichtungen und Unternehmen abgegeben werden:

  • Einrichtungen und Unternehmen nach § 23 Absatz 3 Satz 1 Nummer 11 des Infektionsschutzgesetzes
  • Einrichtungen nach § 36 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes sowie berufsbildende Schulen und Ausbildungseinrichtungen, Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nummer 2 des Infektionsschutzgesetzes und die in § 36 Absatz 1 Nummer 7 zweiter Halbsatz des Infektionsschutzgesetzes genannten Angebote in Einrichtungen zur Unterstützung im Alltag
  • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
  • Arbeitgeber im Sinne des § 2 Absatz 3 des Arbeitsschutzgesetzes, sofern sie nicht bereits durch die Nummern 1 bis 3 erfasst sind.

Weitere Details
Art.-ID 262
Inhalt 20 Stück