Siemens®

Siemens CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Test - 20 Stück


Artikelnummer 245

Berechtigung nach § 3 Abs. 4, 4a MPAV:

Wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis (§ 3 Abs. 4, 4a MPAV) gehören (Mehr Infos unten im Artikeltext) bestätigen Sie uns dies bitte:

99,90 EUR *
Inhalt 20 Stück
Sofort versandfertig, Lieferzeit 48h
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Test
Skalierbarer, minutenschneller Nachweis von COVID-19-Antigenen für jeden Einsatzort

Der CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Test ist ein einfach anzuwendender Test zur visuellen Ablesung, der keine Laborinstrumente und kein spezialisiertes Laborpersonal zur Durchführung erfordert und Ergebnisse in 15 Minuten liefert.

Als Teil einer umfassenderen Eindämmungsstrategie kann der CLINITEST Rapid COVID-19 Antigen Test einen wichtigen Beitrag dazu leisten, infizierte Personen zu identifizieren und Ausbrüche einzugrenzen.

Antigen-Schnelltest am Point-of-Care – So funktioniert der Test
Der CLINITEST Rapid COVID-19 Antigen Test ist einfach durchzuführen und liefert schnelle Ergebnisse – wahlweise durch einen Nasenrachen-Abstrich oder einen Nasen-Abstrich. Nach der Entnahme der Probe wird der Abstrichtupfer in ein Röhrchen mit einer Pufferlösung eingeführt, um das Zielmolekül zu extrahieren. Die Flüssigkeit wird dann auf eine Testkassette aufgebracht. Innerhalb von 15 Minuten ist ein positives oder negatives Testergebnis deutlich ablesbar.

Der CLINITEST Rapid Covid-19 Antigen Test basiert auf einem einfach durchzuführenden Verfahren, das von medizinischem oder geschultem Fachpersonal zu verwenden ist!

Lieferumfang
20 x Test Kasetten
20 x Sterile Tupfer
20 x Extraktionsröhrchen
  2 x Extraktionspuffer-Fläschchen
  1 x Arbeitsstation 
  1 x Beipackzettel
 

Berechtigter Personenkreis nach § 3 Abs. 4, 4a MPAV

  • ambulante und stationäre Einrichtungen im Gesundheitswesen, Großhandel und Apotheken
  • Gesundheitsbehörden des Bundes, der Länder, der Gemeinden und Gemeindeverbände
  • Blutspendedienste, pharmazeutische Unternehmen
  • Beratungs- und Testeinrichtungen für besonders gefährdete Personengruppen.

Davon ausgenommen sind die in Anlage 3 aufgeführten In-vitro-Diagnostika.
Sofern der Deutsche Bundestag nach § 5 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes eine epidemische Lage von nationaler Tragweite festgestellt hat, dürfen In-vitro-Diagnostika, die für den direkten oder indirekten Nachweis eines Krankheitserregers für die Feststellung einer in § 24 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes genannten Krankheit oder einer Infektion mit einem in § 24 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes genannten Krankheitserreger bestimmt sind, abweichend von Absatz 4 auch an folgende natürliche Personen, Einrichtungen und Unternehmen abgegeben werden:

  • Einrichtungen und Unternehmen nach § 23 Absatz 3 Satz 1 Nummer 11 des Infektionsschutzgesetzes
  • Einrichtungen nach § 36 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes sowie berufsbildende Schulen und Ausbildungseinrichtungen, Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Nummer 2 des Infektionsschutzgesetzes und die in § 36 Absatz 1 Nummer 7 zweiter Halbsatz des Infektionsschutzgesetzes genannten Angebote in Einrichtungen zur Unterstützung im Alltag
  • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
  • Arbeitgeber im Sinne des § 2 Absatz 3 des Arbeitsschutzgesetzes, sofern sie nicht bereits durch die Nummern 1 bis 3 erfasst sind.

Weitere Details
Art.-ID 245
Inhalt 20 Stück